Agricola - Familien Edition

ArtikelNr.: 32-0044

Für Kinder unter 6 Jahren nicht erlaubt
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!
28,99 €

inkl. 16% USt., zzgl. Versand

Stk
sofort verfügbar
(1 - 3 Werktage)

Lieferbare Bestellungen versenden wir an Werktagen bis 15:00 Uhr!
Bestellen Sie in den nächsten 00:00 Stunden und wir versenden Ihre Ware noch heute!
Du brauchst Raum für dich und deine Familie, Felder für Ackerbau und Weiden für viele, viele Tiere.

Um in Agricola eine der Aktionen ausführen zu können, setzt du deine Spielfigur einfach auf das entsprechende Aktionsfeld am Plan. Und schon sammelst du Getreide, pflügst Äcker oder baust sogar eine Windmühle. So einfach ist das.

Mit Monokultur kommst du nicht weit. Betreibst du eine ausgewogene Feld- und Viehwirtschaft, wird dein Bauernhof am Ende des Spiels florieren und dir viel Freude bebreiten. Egal, ob du gewonnen hast oder nicht.



Spielmaterial:

    170 Holzteile
    44 Nährwertmarken
    36 Weideplättchen
    12 Raumplättchen
    11 Anschaffungsplättchen
    9 Ersatzmarken
    5 Bettelmarken
    4 Starträume
    2 kleine Spielpläne
    1 großer Spielplan
    1 Spielregel
    1 Startspielerplättchen
Merkmal:

4.5 von 5 Sternen

Charakteristik

Glück
2 / 5
Strategie
4 / 5
Gestaltung
4 / 5
Suchtfaktor
4 / 5
Nicht ganz so gut wie sein komplexerer Vorläufer
Auch in der Familienversion Agricolas bauen die Spieler sich einen Hof auf – aber natürlich in vereinfachter Form.

Jeder Spieler beginnt wieder mit 2 Familienmitgliedern in einer Holzhütte.
Der Spielablauf ist wie beim großen Vorbild: Zu Beginn einer Runde werden Rohstoffe/Tiere auf die entsprechenden Sammelfelder gelegt. Die Spieler setzen nun abwechselnd ihre Familienmitglieder auf Aktionsfeldern ein und führen die jeweilige Aktion aus bzw. nehmen die auf dem Feld liegenden Rohstoffe/Tiere.
Am Ende jeder Runde wird der Rundenzähler auf seinem Weg einen Schritt weiter gezogen, wodurch neue Aktionsfelder/Sammelfelder freigegeben werden. Wie auch beim Vorbild müssen alle paar Runden Nährwerte in Abhängigkeit der Familiengröße abgegeben werden.

Am Spielende gibt es wie bereits zuvor Siegpunkte für seinen erbauten Hof samt Tieren.

Die wesentlichen Unterschiede zur anspruchsvolleren Version sind: 1. Es gibt eine feste Reihenfolge für Aktionen/Sammelfelder in den kommenden Runden (keine variablen Karten mehr). 2. Es gibt keine kleinen und großen Anschaffungen mehr, stattdessen ein paar Gebäude, die für mehr Siegpunkte in Abhängigkeit seines Besitzes sorgen bzw. für Nährwerte im Spiel sorgen, aber eben deutlich weniger.3. Weiden gibt es zwar noch, aber diese werden nicht mehr in Form von Zäunen auf seinem Spielplan gebaut, sondern man wählt auf dem entsprechenden Aktionsfeld ein Weideplättchen gewünschter (und bezahlbarer) Größe aus und legt dieses dann einfach vor sich hin.

->Fazit: Natürlich etwas einfacher und uninteressanter als sein Vorläufer, aber dadurch eben familientauglicher.
4 von 5

19.08.2019
Die Version für alle
Dieses Spiel ist für alle. Man darf such ärgern Rohstoffe weggeschnappt bekommen zu haben oder freuen wenn die Taktik stimmt. Downtime ist gering da immer irgendeine Aktion gemacht wird. Auch wenn diese nur im Kopf passiert.
5 von 5

05.09.2018
Überlebenskampf auf dem Bauernhof - Agricola für Familien
Agricola ist sicher ein wegweisendes Spiel hin zum modernen Brettspiel für Kenner und Experten, wie wir es heute kennen. Daher finde ich es sehr schön, dass mit dieser Familienspiel-Ausgabe des hochkomplexen Agricola eine familientaugliche Variante erscheint. Und trotzdem wäre meine Empfehlung, sich die Standardausgabe von Agricola zu besorgen und schlicht ohne die Ausbildungskarten und die kleinen Anschaffungskarten zu spielen. Das ist auch sehr familientauglich und man hat gleich alles in einem Karton wenn es mal ein Expertenspiel sein soll.
5 von 5

22.09.2017

Neu im Sortiment