05436 7239015

05436 7239016

Lost Cities

Lost Cities Lost Cities
  • sofort verfügbar
  • ArtikelNr.: 03-0301
  • EAN: 4002051691820
  • Unser Preis: 12,49 €
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand
  • UVP des Herstellers: 15,99 €
  • Lieferzeit: 1 - 3 Werktage
Wird geladen ...

Alter:
Spieleranzahl:
Spieldauer:
Kategorie:
Verlag:
Autor:
Gewicht:
Sprache:
Achtung: Für Kinder unter 36 Monaten nicht geeignet. Erstickungsgefahr!

Beschreibung

Fesselnde Expedition für Zwei!


Die Spieler legen mit ihren Karten Expeditionsrouten, die sie in entlegene und geheimnisvolle Winkel der Erde entführen: in den Himalaya, den Regenwald, die Wüste, ins Vulkangebiet und unter Wasser. Ziel beider Spieler ist es, Expeditionen zu legen, die möglichst viel von Ruhm versprechen. Wer besonders wagemutig ist, kann zusätzlich noch auf den Erfolg seiner Expedition wetten. Doch Vorsicht: Das kann auch nach hinten losgehen. Wer nach drei Partien den meisten Ruhm geerntet hat, gewinnt.



Spielmaterial:

    45 großformatige Expeditionskarten
    15 großformatige Wettkarten
    1 Spielanleitung
    1 Spielplan

Frage zum Produkt

Kontaktdaten

Bewertungen

  • 5 Sterne
    0
  • 1
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Geschickte Kartentaktik für Zwei Susanne L., 03.06.2015

Mit einem kleinen ausklappbaren Spielplan und einigen schönen farblich gut erkennbaren Expeditions- bzw. Wettkarten startet man das Spiel. Der Spielplan ist ideal für die exakt möglichen 2 Spieler, die sich an einem Tisch so gut gegenüber sitzen können. Die Ablageflächen auf dem Spielplan zeigen die unterschiedlich farbigen Expeditionen und auch die Karten sind aufsteigend in fünf Expeditions-Farben (2-10) vorhanden.

Endlich startet auch mal der älte.. äh weiseste Spieler. Der Spielablauf ist simpel, 1) Karte aus den Handkarten auslegen: an eine eigene Expeditionsroute ODER auf eine der farbigen Ablageflächen 2) Karte aufnehmen: vom Nachziehstapel ODER von einem der Ablageflächen. Hier natürlich nicht wieder die eigene Karte.

Die Finessen kommen in dreierlei Form daher. Mit der Art der Karten, z.B. Wettkarten die den Ruhm für die Expedition erhöhen, aber als erstes ausgelegt werden müssen. Der Tatsache, dass die Ablagefläche dem Gegner zur Aufnahme der Karten für seine Expedition offenliegt. Zu guter Letzt die Regel die Karten aufsteigend auszuspielen, hat man also z.B. nur die 7 und 9 einer Farbe auf der Hand gibt das zwar schon 16 Punkte, kann man sich nach einer ausgelegten 7 später aber nichtmehr entscheiden bei der Expeditionsroute eine kleine Zahl auszuspielen.

Die Interaktion kommt in diesem schönen 2er-Spiel dabei vor allem durch die Ablageflächen zustande. Ansonsten legt man seine Expeditionensrouten ja selbständig ohne Einflußnahme des Anderen an. Es kann also nur sein, dass eigene Entscheidungen hier, manchmal kaum merklich später, bereut werden.

Die Wertung am Spielende hat für das Spiel eine entscheidende taktische Rolle. Da eine gestartete Expedition eine Mindestanzahl an Punkten erfordert, damit Sie erfolgreich war, kann man sogar doppelt und dreifach ins Minus geraten. Daher werden einige Runden gespielt bevor die Endauswertung erfolgt, so kann man auch eine misslungene Expedition noch ausgleichen.

Also im Fazit ein schnelles und gelungenes Zweierspiel mit hohem Wiederspielwert!

Anleitung


Spielanleitung:

Spielanleitung